Besuche seit 2017

Vielen Dank für den Besuch

Home

News   News   News   News

 


geänderte Trainingszeiten ab dem 21.06.2021:


U12:         Dienstag         17:00 Uhr  – 18:30 Uhr
(Jahrgang: 20012/2013) Sporthalle Karl-Fries-Schule

U14:         Donnerstag    18:30 Uhr – 20:00 Uhr
(Jahrgang: 2008/2009)   Sporthalle Karl-Fries-Schule

U16:         Montag          18:30 Uhr – 19:30 Uhr
                            Mittwoch      17:30 Uhr – 18:30 Uhr
            (Jahrgang: 2006/2007)    Sporthalle Wilhelm-Remy-Gymnasium

U18:         Mittwoch        19:00 Uhr – 20:00 Uhr
(Jahrgang: 2004/2005)      Sporthalle Wilhelm-Remy-Gymnasium

Herren: Mittwoch         20:30 Uhr – 21:30 Uhr
(Jahrgang: 2003 – )          Sporthalle Wilhelm-Remy-Gymnasium

U20w:     Montag            20:00 Uhr – 21:30 Uhr
 (Jahrgang: 2004/2005)  Sporthalle Wilhelm-Remy-Gymnasium

 


Hygienevorschriften:

1) beim Betreten der Halle sind die Hände zu desinfizieren / M-N-S ist zu tragen / Abstandsgebot ist einzuhalten (§1 Abs. 2 Satz 1 CoBeLVO)

2) aktueller (nicht älter als 24 Stunden) negativer Coronatest ist dem Trainer vorzulegen  (§1 Abs. 9 CoBeLVO) – ab 14 Jahre!

3) Kontakterfassung ist durchzuführen (§1 Abs. 8 Satz 1 CoBeLVO)

4) Umkleiden und Duschen sind gesperrt, Toiletten können einzeln genutzt werden


 BVR: LEHRGÄNGE TRAINERAUSBILDUNG 2021

Der Basketballverband Rheinland hat die Trainerausbildungslehrgänge für das Jahr 2021 terminiert. Diese finden sowohl Online als auch in Präsenz statt, abhängig von der Infektionslage. Anmeldeschluss für die Lehrgänge ist der 04. Juni 2021.

BVRP Assistenztrainer Lehrgang

OnlineLehrgangstermine12./13.6.21 (9.00 13.00 Uhr)
PräsenzLehrgangstermine: 10.7./11.7.21 (9.0017.00 Uhr) – Termin anhängig von Infektionslage
Prüfungstermin11.7.21 (schriftliche Prüfung)

DBB TrainerLehrgang

OnlineLehrgangstermine: 26.6./27.6.21 (9.00 13.00 Uhr)
PräsenzLehrgangstermine: 17.7./18.7.21 (9.0017.00 Uhr) – Termin anhängig von Infektionslage
Prüfungstermin: 18.7.21 (schriftliche Prüfung), 4.9.21 (Demonstrationsfähigkeitstest und praktische Prüfung)

DOSB CTrainer Leistungssport

Voraussetzung für den Erwerb des DOSB TrainerC Leistungssport, die den Vereinen die BezuschussungsMöglichkeit durchden Sportbund Rheinland bei der Auslagenerstattung ihrer Trainer und Übungsleiter gibt, ist der DBB Trainerund der Besuch des überfachlichen Teils 1 + 2 der DOSB C-Trainerausbildung beim Sportbund Rheinland.

TrainerAnmeldung online unter: https://sbrlokal.intelliverband.de/ifver/html/addons/SportBizIfVer/default.html ->weiter auf Ausbildung Sportpraxis -> Sportartübergreifende – Basisausbildung. Die Teilnahme sollte möglichst vor Beginn der Ausbildung des BVR erfolgen, da die Teilnehmerzahl stark limitiertist und immer eine große Nachfrage vorherrscht.

Der DBB TrainerLehrgang wird vorerst nicht vom BVfür dieses Jahr geplant. Interessenten für diesen Lehrgang können das auf dem Ameldeformular vermerken oder sich direkt an den BVR Lehrwart Andrè Butscheike wenden (a.butscheike [at] bvrp.de).

Vollständige BVR Trainer Ausbildungslehrgang Ausschreibung 2021

BVR Trainer Ausbildung 2021 – Anmeldeformular

BVR Trainerausbildung Ausschreibung

 

 


BVRP fordert offene Sporthallen im Sommer

Der Basketballverband Rheinland-Pfalz hat sich in Person des Präsidenten Marco Marzi an die rheinland-pfälzische Politik gewandt und appelliert in einem offenen Schreiben für die Öffnung der Sporthallen für den Vereinssport während der Sommerferien.Seit einem Jahr befände sich der Sport in einer ganz schwierigen Situation, heißt es in dem Schreiben. Besonders Kinder und Jugendliche seien davon betroffen, ihre Entwicklung könne maßgeblich beeinträchtigt werden. Bei der Öffnung der Sporthalle zähle jeder Tag und jede Woche. In dem Schreiben heißt es weiter:

„Bitte öffnen Sie die Schulsporthallen in den Sommerferien für die Vereine! Diese Zeit im Vorfeld der Saison 2021/22, die hoffentlich wieder weitestgehend normal verlaufen kann, hat in vielerlei Hinsicht eine sehr große Bedeutung für den Kinder- und Jugendsport. Ein langsamer Wiedereintritt unter Beachtung der vom Sport entwickelten Hygienekonzepte und Leitplanken birgt große Vorteile. Verletzungs-Prävention oder Mitgliederbindung und -gewinnung sind dabei nur einige Stichpunkte, die eine wichtige Rolle spielen.“


 Corona-Update des Präsidenten – II

Liebe Sportfreunde,

der Text der 17. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz ist veröffentlicht und sie tritt am Montag, den 8. März 2021 in Kraft. Im § 10, der den Sport regelt, heißt es jetzt in Absatz 1:

(1) Training und Wettkampf im Amateur- und Freizeitsport sind untersagt, soweit in dieser Verordnung nichts Abweichendes bestimmt ist. Abweichend von Satz 1 sind zulässig

1. Kontaktfreies Training einzeln oder unter Wahrung der Kontaktbeschränkung nach § 2 Abs. 1,
2. Kontaktfreies Training in kleinen Gruppen bis maximal zehn Personen und einer Trainerin oder einem Trainer unter Einhaltung des Abstandsgebots nach § 1 Abs. 2 Satz 1 oder
3. Training in Gruppen von bis zu 20 Kindern bis einschließlich 14 Jahre und einer Trainerin oder einem Trainer im Freien und auf allen öffentlichen und privaten ungedeckten Sportanlagen.
Zuschauerinnen und Zuschauer sind nicht zugelassen; ausgenommen sind Verwandte ersten und zweiten Grades bei der sportlichen Betätigung Minderjähriger. Die Nutzung öffentlicher und privater Sportanlagen nach Satz 1 hat unter Einhaltung von Hygienekonzepten zu erfolgen. Die Nutzung von Gemeinschaftsräumen, einschließlich Räumen zum Umkleiden und Duschen, ist nicht zulässig; die Einzelnutzung von Toilettenräumen ist gestattet. In den Fällen des Satzes 1 Nr. 2 und 3 gilt die Pflicht zur Kontakterfassung nach § 1 Abs. 8 Satz 1.

Diese Regelung gilt jetzt in Rheinland-Pfalz landesweit bis auf die Landkreise oder kreisfreien Städte mit Inzidenzraten von mehr als 100 (zuletzt LK Altenkirchen und Germersheim). Nach wie vor ist es auch weiterhin möglich, dass in Regionen mit deutlich schlechteren Inzidenzzahlen strengere Regelungen gelten, daher empfehlen wir dringend sich auf den entsprechenden Internetseiten Ihrer Kreisverwaltungen oder Verwaltungen der kreisfreien Städte über mögliche striktere Regelungen zu Informieren.
Für uns als Hallensport bedeutet das, ein Training ob mit oder ohne Kontakt im Innenbereich ist noch nicht möglich. Es ist aber eine Möglichkeit auch wieder im Außenbereich Sport zu treiben, abseits von den eventuellen Online-Angeboten in den letzten Wochen.
Laut dem Beschluss auf Bundesebene (siehe Schaubild) und entsprechenden Inzidenzraten wäre kontaktfreier Sport im Innenbereicht frühestens ab 22. März 2021 möglich, Kontaktsport im Innenbereich ab 5. April 2021.
Die vollständige Verordnung finden Sie online auf der Homepage corona.rlp.de unter Rechtsgrundlagen.
Hoffen wir, dass die weitere Entwicklung der Pandemie-Lage positiv sein wird und wir dann auch wieder in den Hallen auf Korbjagd gehen können.


Marco Marzi
Präsident

BVRP MITGLIEDERENTWICKLUNG 2020

der DeutscheBasketball Bund hat wie immerzu Jahresbeginn die offiziellen Mitgliederzahlen veröffentlicht, damit auch die detaillierten Zahlen für Rheinland-Pfalz:

Die Anzahl der Teilnehmerausweise in Rheinland-Pfalz betrug am Jahresende 6.126, das bedeutet einen Rückgang von 5 Prozent (344 TA) gegenüber dem Vorjahr. „Der Rückgang ist sicherlich mit dem fehlenden Spielbetrieb zu erklären, gerade im Mini-Bereich wo die Neuanmeldungen fehlen. Positiv zu bewerten ist, dass zumindest im Kreis Trier ein Zuwachs zu verzeichnen ist“, sagt Präsident Marco Marzi.

Alle weiteren detaillierten Entwicklungen sowie graphischen Darstellungen der Mitgliedsentwicklung und Sturktur gibt es hier im o.a. Link


DBB AKTUALISIERT SPIELORDNUNG

Die Mitglieder des Deutschen Basketball Bundes e. V. haben im Wege eines Umlaufbeschlusses gemäß Artikel 2 § 5 des Gesetzes zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht beschlossen:

§ 24 Spielordnung wie folgt zu ändern:

1. Vereinswechsel von Spielern, die im laufenden Wettbewerb eine Teilnahmeberechtigung besaßen, sind nur vom 1.8. bis 31.1. zulässig. Dies gilt auch für den Wechsel aus einem anderen Basketball-Spielbetrieb zu einem Verein innerhalb des DBB. Abweichend von Satz 1 gilt für das Jahr 2021, dass Vereinswechsel bis zum 31.5. zulässig sind.

2. Ein Spieler kann eine Teilnahmeberechtigung für einen Verein nur erhalten, wenn er

a) durch Bestätigung seines Landesverbandes nachweist, dass er während des Wettbewerbs noch nicht für eine Mannschaft dieses Vereins zum Einsatz gekommen ist oder

b) eine Sonderteilnahmeberechtigung für diesen Verein besitzt.

Abweichend von Satz 1 lit. a gilt für das Jahr 2021, dass bis zum 30.4. eine Teilnahmeberechtigung auch dann erteilt wird, wenn der Spieler bereits für eine Mannschaft des Vereins zum Einsatz kam.

3. Bei Übertragung von Teilnahmerechten an einen anderen Verein und bei Bildung einer Spielgemeinschaft ist eine Freigabe nicht erforderlich.


§ 27 Spielordnung wie folgt zu ändern:

1. Eine Änderung der Einsatzberechtigung kann bis zum 31.1. beim zuständigen Landesverband beantragt werden. Abweichend von Satz 1 gilt für das Jahr 2021, dass Änderungen der Einsatzberechtigung bis zum 31.5. beantragt werden können.

2. Der Landesverband entscheidet über den Antrag binnen einer Woche. Die Entscheidung ist endgültig.


 

 Wir suchen Dich!

Egal ob Mädchen oder Junge, egal ob Fortgeschritten oder Anfänger,

bei uns sind alle Altersklassen vertreten und jeder ist HERZLICH WILLKOMMEN!

 

 


 

 

 

 

 


 

 


die nächsten Spiele:

Herren:

U18: 

U18 w:

U16:

U14: 

U12 mix:

 


Ergebnisse vom Wochenende:

Herren:   

U18w:    

U18:        

U16:        

U14:        

U12:         

 


Hygienekonzept des Deutschen Basketball Bundes zur Wiederaufnahme des Trainings- und Spielbetriebs


Aufnahmeantrag

 

DJK-Satzungauszüge